Springe zum Inhalt →

Intensivseminar Fachbauleitung Brandschutz

Zum Thema

Die Mängelbilanz im Brandschutz geht mit ca. 30 – 40% zu Lasten der Bauausführung. Die Ursache liegt im fehlenden Brandschutzwissen bei Bauunternehmen und Bauleitern. Auch gibt es noch kein einheitliches Verständnis vom Leistungsbild der Fachbauleitung Brandschutz, so dass vorhandene Regelungen nicht die beabsichtige Wirkung erzielen.

Häufig wird die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes nur stichprobenartig durch Fachplaner und Sachverständige geprüft. Das bisherige Leistungsbild fokussiert auf überwachende und prüfende Tätigkeiten. Die baukoordinierenden Tätigkeiten des Fachbauleiters bieten aber das größte Potenzial, Brandschutzmängel zu vermeiden.

Der Fachbauleiter kann Brandschutzmängel aufgrund seiner Baustellenpräsenz frühzeitig erkennen und schnell reagieren. Dafür muss er Brandschutzkonzepte interpretieren können, Brandschutznachweise verstehen und die brandschutz-spezifischen Schnittstellen zwischen Gewerken und Bauteilen einschließlich konkreter Ausführungsdetails beherrschen.

Ziele

Nach dem Seminar kennen die Teilnehmer:

  • die Aufgaben und Verantwortung des Fachbauleiters Brandschutz sowie
  • die Schnittstellen zu Fachplanern, Sachverständigen und Baubehörden

und können:

  • Vorgaben aus dem Brandschutzkonzept mit Bezug zur Ausführung richtig interpretieren,
  • Maßnahmen zur konzeptgerechten und mangelfreien Ausführung planen und umsetzen,
  • alternative Ausführungslösungen bewerten,
  • Abstimmungen zu Änderungen vornehmen,
  • Brandschutzausführungen gewerkeübergreifend koordinieren sowie
  • Abnahme-Dokumentationen vorbereiten.

Teilnehmer

Projektleiter, Bauleiter und Bauüberwacher

Inhalte

Modul 1
– Risiken und Schutzziele im Brandschutz
– Rollen und Schnittstellen der am Bau Beteiligten und des Fachbauleiters Brandschutz
– Wichtige Regelwerke für den vorbeugenden Brandschutz
– Wesentliche Festlegungen im Brandschutzkonzept

Modul 2
– Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen
– Anforderungen, Ausführungsdetails und Mängelschwerpunkte für Wände und Decken

Modul 3
Anforderungen, Ausführungsdetails und Mängelschwerpunkte für:
– Trockenbausysteme
– Verglasungen
– Türen, Tore, Notausgänge und elektrische Verriegelungen

Modul 4
Anforderungen, Ausführungsdetails und Mängelschwerpunkte für:
– Dächer, Dachdurchführungen, Dachöffnungen, sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
– Lüftungsanlagen
– Systemböden

Modul 5
– Brandschutz für Leitungsanlagen
– Baubegleitende Qualitätssicherung der Brandschutzausführung

Modul 6
Brandschutz-Werkstatt
– Auswahl und Begründung von Brandschutz-Detaillösungen und Alternativlösungen für Ausführungsänderungen

Referenten

Dipl.-Ing. Hans Bendel, Limburg
Staatlich anerkannter Sachverständiger für baulichen Brandschutz
Geschäftsführender Gesellschafter des Ingenieurbüros Bendel – Ingenieure für Tragwerksplanung

Ing. f. Brandschutz Thomas Eulitz, Dresden
Prüfingenieur für vorbeugenden baulichen Brandschutz
Geschäftsführer des Ingenieurbüros Eulitz

Dipl.-Ing. (FH) Hermann Hewener, Ampfing
Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)

Dipl.-Ing. Karl-Olaf Kaiser, Frankfurt/Main
Sicherheitsingenieur und Brandschutz-Fachplaner, BPK Brandschutzplanung Klingsch GmbH

Ing. f. Brandschutz Uwe Klostermann, Nürnberg
Von der IHK Nürnberg für Mittelfranken ö. b. u. v. Sachverständiger für vorbeugenden
Brandschutz
HOCHTIEF Construction AG, HOCHTIEF Consult Materials

Prof. Dipl.-Ing. Jens-Uwe Schulz, Detmold
Professur für Tragwerkslehre und Entwerfen, FH Lippe und Höxter
Freier Mitarbeiter im Ingenieurbüro Bendel

Dipl.-Ing. Manfred Steglich, Leipzig
Prüfingenieur für Brandschutz in Sachsen sowie Nachweisberechtigter für Brandschutz in Thüringen und Hessen
Prüfer für den vorbeugenden Brandschutz im Eisenbahnbau
Geschäftsführender Gesellschafter der Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbH Leipzig

Dipl.-Ing. Gunter Thomas, Rosenthal-Bielatal
Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Feuerschutztüren und -tore, Rauchschutztüren und -tore einschließlich Sicherheitstechnik

Dipl.-Ing. Peter Wachs, Schwalmtal
Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz (EIPOS)
Sachverständigenbüro Brandschutz & Trockenbau

Organisation

Abschluss
„Fachbauleiter Brandschutz (AIK)“

Termine
2020:   05.-06. 03., 26.-27. 03., 23.-24. 04., 28.-29. 05., 18.-19. 06., 09.-10. 07.

Veranstaltungsort

BauindustrieZentrum Nürnberg-Wetzendorf
des Bayerischen Bauindustrieverbandes e.V.
Parlerstr. 67, 90425 Nürnberg

Im BauindustrieZentrum bestehen gute Übernachtungsmöglichkeiten (nicht im Seminarpreis enthalten).

Teilnahmeentgelt
2.850 € zzgl. 19% Umsatzsteuer (Ratenzahlung möglich)
inklusive Seminarunterlagen, Brandschutz-Atlas vom Feuertrutz-Verlag,  Mittagessen und Pausenversorgung

Veröffentlicht in Allgemein

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.